Benjamin Mikfeld

Abteilungsleiter BMAS

Mikfeld war Vorsitzender der Jungsozialisten der SPD im Bezirk Westliches Westfalen, später dann Juso-Bundesvorsitzender. Mikfeld war acht Jahre Mitglied des SPD-Parteivorstands. Nach seinem Studium der Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum, das Mikfeld 2001 mit einem Diplom abschloss, war er zunächst als Projektmanager bei SCI Verkehr beschäftigt. 2003 wechselte der Politik- und Unternehmensberater zu BBDO Consulting und war dort verantwortlich für Public Affairs sowie Public Communication.

2004 wurde Benjamin Mikfeld Büroleiter des SPD-Bundesgeschäftsführers und arbeitete bis 2011 in wechselnden Positionen in der SPD-Parteizentrale (Willy-Brandt-Haus). Ab 2005 war er Leiter des Planungsstabes, 2008 Leiter der Abteilung Politik und Analysen. Im August 2014 wurde er Leiter der Grundsatzabteilung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Mikfeld ist Mitherausgeber der Zeitschrift für sozialistische Politik und Wirtschaft (spw).