Gerd Köhler

Ehem. Vorstandsmitglied der GEW, Frankfurt/M.

Gerd Köhler (*1944), war viele Jahre Vorstandsmitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft. Von 1966 – 1972 studierte er Geschichte, Politik, Pädagogik an der Universität Göttingen. In dieser Zeit war er Mitglied im Vorstand des Verbandes deutscher Studentenschaften (VDS).
Von 1971 – 1972 war er Mitarbeiter des Deutschen Bildungsrates. Von 1980 – 2006 war er sechsundzwanzig Jahre Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes der GEW, Leiter des Vorstandsbereiches „Hochschule und Forschung“, ab 1997 auch zuständige für den Bereich LehrerInnenbildung.

Zu seinen Funktionen zählten u.a. von 1991 – 2006 European Trade Union for Education (ETUCE), Standing Committee for Higher Education and Research. Von 1996 – 2006 Mitglied des Kuratoriums des Deutschen Studentenwerks (DSW).

Und seit 1999 ist er Mitglied des Deutschen Akkreditierungsrates. Seit 2004 ist er Mitglied des Hochschulrates der Universität Gießen, der Universität in Halle-Wittenberg und der Universitäten Flensburg und Frankfurt. 2004 – 2007 Mitglied der Nationalen “Bologna-Follow-Up“-Gruppe. 2007– 2008 Lehraufträge an der Hochschule Bremen.