Prof. Dr. Stefanie Hiestand

Pädagogische Hochschule Freiburg

Stefanie Hiestand wurde 1982 in Überlingen geboren. Nach der mittleren Reife absolvierte sie zunächst eine Ausbildung als Bio-Kosmetikerin und anschließend das Abitur in Berlin. Dann begann sie einen integrierten Diplomstudiengang der Fächer Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre und Soziologie mit dem Schwerpunkt Service Administration Management und dem Hauptwahlfach betriebliche und berufliche Weiterbildung an der Universität Trier zu studieren, den sie 2010 als Dipl.-Volkswirtin abschloss. Sie arbeitete anschließend als wissenschaftliche Mitarbeiterin in verschiedenen Forschungsprojekten an der Universität Trier und war zudem Promotions-Stipendiatin der Hans-Böckler-Stiftung sowie Mitglied der Hans-Böckler-Nachwuchsforschergruppe „Kompetenz- und Organisationsentwicklung in innovationsintensiven Branchen“. Im Jahr 2015 wechselte sie an das Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung der Leibniz Universität Hannover. Seit 2020 hat Frau Hiestand eine Professur für Pflege-/Gesundheitswissenschaft und ihre Didaktiken am Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik der Pädagogischen Hochschule Freiburg inne.

Zu ihren Schwerpunkten in Forschung und Lehre gehören: Berufs-, Qualifikations- und Kompetenzforschung; Didaktik der Gesundheitswissenschaften; Lernen im Prozess der Arbeit; Verknüpfung von Personal- und Organisationsentwicklung; Selbstwirksamkeit und Lernwiderstände in Lehr-/Lernsettings der beruflichen Bildung; multiprofessionelle/qualifikationsheterogene Zusammenarbeit; diversity-gerechtes Handeln in Institutionen des Gesundheitswesens.