Sigrid Hartong

Helmut-Schmidt-Universität (HSU) in Hamburg

Sigrid Hartong forscht und lehrt in den Fachbereichen Soziologie und Erziehungswissenschaft an der Helmut-Schmidt-Universität (HSU) in Hamburg. In ihrer Dissertation (Campus Verlag, 2012) analysierte sie den Wandel des deutschen Schulsystems nach dem sogenannten „PISA-Schock“. Von 2012 bis 2015 war sie im Rahmen des DFG-Forschungsprojekts „Transnationalisierung von Bildungspolitik“ an der Universität Bamberg tätig und forschte hier insbesondere zur wachsenden Bildungsstandardisierung in Deutschland und den USA. Seit Ende 2014 arbeitet sie an der HSU im Bereich Educational Governance/Bildungssteuerung und hier insbesondere mit Fokus auf wachsende Datafizierung und Digitalisierung von Bildung. Hierzu hat sie im Anschluss an ihre Habilitation (Juventa Verlag, 2018) einen eigenen Forschungsbereich etabliert. Zum Herbst 2020 übernimmt sie eine Heisenberg-Professur zum Wandel von Governance in Bildung und Gesellschaft an der HSU.