Prof. Dr. Michael Ehrke

Berufsbildungsexperte

Dr. Michael Ehrke studierte zunächst Soziologie, Philosophie und Literaturwissenschaften an der Technischen Universität Berlin. Im Anschluss nahm er das Studium der Wirtschaftspädagogik und Politologie an der Freien Universität (FU) Berlin auf, dass er 1973 ebenfalls erfolgreich abschloss. 1981 promovierte er an der FU Berlin mit einer empirischen Studie über Qualifikation und Berufsbildung im Warenhandel. Dr. Ehrke war von 1989 bis 2009 Referent für berufliche Bildung beim Vorstand der Industriegewerkschaft Metall. 2004 wurde ihm das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen – aufgrund seines gesellschaftlichen Engagements und besonders durch die Verdienste um die Aus- und Weiterbildung sowie der Beschäftigungsfähigkeit junger Menschen in den neuen und alten Bundesländern. Seit 2004 engagiert sich Dr. Michael Ehrke als Dozent im Bereich berufliche Bildung an der Leuphana Universität Lüneburg. Als Anerkennung für seine Verdienste hat ihm die Fakultät Wirtschafts-, Verhaltens- und Rechtswissenschaften (Fakultät II) 2010 den Titel Honorarprofessor der Leuphana verliehen. Michael Ehrke ist am 26. Juni 2012 verstorben.