Prof. Dr. Klaus Dörre

Professor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Klaus Dörre wurde am 31.07.1957 in Volkmarsen-Külte geboren und lebt heute in Jena. Studium der Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschafts-und Sozialgeschichte und Volkswirtschaftslehre an der Philipps-Universität Marburg. Danach Wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Institut für Jugendforschung und Jugendkultur e.V. Frankfurt/M./Wiesbaden. Dissertation zum Thema „Junge GewerkschafterInnen. Vom Klassenindividuum zum Aktivbürger“ (Titel der Buchfassung, veröffentlicht im Verlag Westfälisches Dampfboot, Münster), 1992 Abschluss des Promotionsverfahrens am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Philipps-Universität Marburg/L. mit dem Titel Dr. phil. Gutachter: Prof. Dr. Frank Deppe; Prof. Dr. Willy Wyninger. Seit 2001 Geschäftsführender Direktor des Forschungsinstituts Arbeit, Bildung, Partizipation/Institut an der Ruhr-Universität Bochum. 2002 Abschluss des Habilitationsverfahrens. Habilitationsschrift zum Thema „Kampf um Beteiligung. Arbeit, Partizipation und industrielle Beziehungen im flexiblen Kapitalismus“ (Buchtitel, veröffentlicht im Westdeutschen Verlag). Seit 07.03.2005 Professur für Arbeits-, Industrie-und Wirtschaftssoziologie an der Friedrich-Schiller- Universität Jena.