Beiträge aus der Ausgabe
SONDERAUSGABE: Geflüchtete in Bildung und Arbeit – Chancen, Hürden und Wege.

Editorial

wolfram-giesslerDie Sonderausgabe von DENK-doch-MAL.de, verantwortet von Wolfram Gießler, gibt einen Einblick in die konkrete Praxis der Beratung, Unterstützung und Begleitung von Geflüchteten in Ausbildung und Beschäftigung. Dies reicht von der Unterstützung beim Familiennachzug, über die Klärung des Aufenthaltsstatus, der Anerkennung beruflicher Abschlüsse, die Zusammenarbeit mit Jobcentern und Arbeitsagenturen. Weitere Aspekte sind die Auswirkungen aufenthaltsrechtlicher Regelungen auf die Ausbildung und Erwerbstätigkeit und wie die Anerkennung vorhandener Qualifikationen geregelt ist. Daraus ergeben sich Anforderungen für Gewerkschaften und Betriebs- und Personalräte, die auch in der Beratungs- und Bildungsarbeit aufgegriffen werden müssen. […]

Alexandra David: Neue Wege Geflüchteter in die Arbeitswelt

alexandra-davidDr. Alexandra David, Mitarbeiterin am Institut Arbeit und Technik, Westfälische Hochschule im Forschungsschwerpunkt Arbeit & Wandel, stellt in ihrem Beitrag dar, welche Hindernisse und Chancen der Arbeitsmarktintegration durch die sogenannte „Flüchtlingswelle“ sichtbar werden. Hierzu stellt sie das Forschungsvorhaben „SELMA – Selektivität und Mehrdeutigkeit in Arbeitskulturen. Ressourcen- und potentialorientierte Gestaltung der Arbeitswelt für Flüchtlinge“ vor, in dem  in drei Branchen Altenpflege, Bauhandwerk und IT-Wirtschaft hemmende und unterstützende Faktoren der Integration identifiziert werden, sodass branchenspezifische Unterschiede herausgearbeitet werden können. […]

Birgit Naujoks: Beschäftigung von Flüchtlingen – Möglichkeiten und Hindernisse

birgit-naujoksBirgit Naujoks, Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats NRW, analysiert die aufenthaltsrechtlichen Regelungen in ihren Wirkungen auf Arbeitsmarktzugang und Arbeitserlaubnis. Sie zeigt auf, wie Aufenthaltstatus und Herkunftsland darüber bestimmen, ob Geflüchtete überhaupt eine Chance auf Erwerbstätigkeit haben. Dabei spielt nach wie vor die Vorrangprüfung bei einer zu besetzenden Stelle (Stellenbesetzung mit einem deutschem oder EU-Arbeitnehmer) eine große Rolle. Dies alles führt zu Wartefristen, die für die Betroffenen zur großen Belastung werden können. […]

Interview mit Nino Melashvili, Beraterin für Geflüchtete

melashviliNino Melashvili, Beraterin im Integrations Point Essen berichtet, welche Erfahrungen sie in der Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung bislang gesammelt hat. Seit einem Jahr hat sie ca. 450 Ratsuchende, vor allem in Essen und Bochum beraten. Im Interview berichtet sie, Erfolge stellen sich leider nicht immer so schnell ein. Manchmal dauert es etwas länger und sie muss lange im Prozess begleiten. In manchen Berufen geht es aber zum Glück flott: Ingenieursberufe zum Beispiel, oder auch die Zeugnisbewertungen bei rein akademischen Berufen. Die Ratsuchenden sind auf jeden Fall immer sehr dankbar für jede Art von Unterstützung und insbesondere wenn es klappt! […]

Lisanne Abouche, Ute Galonski, Elisabeth Maier, Reiner Siebert: Sieben Lebensgeschichten aus der Beratung

img_7287Lisanne Abouche, Ute Galonski, Reiner Siebert vom BiG Bildungsinstitut Im Gesundheitswesen und  Elisabeth Maier von ViA Ruhr e. V. beschreiben anhand von Fallbeispielen, wie die Praxis der Integration von Geflüchteten in Beschäftigung aussieht. Alle arbeiten gemeinsam im Projekt InCoach, das in Essen, Bochum, Duisburg und Oberhausen aktuell 500 Geflüchtete berät und betreut. Kern des Projekts ist eine umfassende Begleitung im Sinne des Case Managements, um die Geflüchteten personenzentriert zu begleiten und zu unterstützen. InCoach arbeitet in Duisburg eng mit dem DGB und ver.di zusammen und kann so auch Geflüchtete arbeitsrechtlich beraten oder Betriebsräte bei der betrieblichen Integration unterstützen. Die Fallbeschreibungen zeigen, welch hohes Maß an sozialer, rechtlicher und fachlicher Kompetenz der Berater und Beraterinnen erforderlich ist. […]

Daniel Weber/Rike Müller: Betriebliche Eingliederung Geflüchteter – Anerkennung, Wertschätzung, Bildung und Beratung

img_3713Rike Müller und Daniel Weber arbeiten im DGB Bildungswerk Bund im Bereich Migration & Gleichberechtigung als Bildungsreferentin und Projektleiter. Sie zeigen in ihrem Beitrag auf, was notwendig und hilfreich ist für die betriebliche Integration Geflüchteter. Hierbei sind besonders Betriebsräte, Personalräte und Jugendauszubildendenvertretungen wichtige Akteure der Integration, die mit Seminaren und Beratung vor Ort dafür auch sensibilisiert und unterstützt werden. Es werden Projekte zur Anerkennung von Abschlüssen und Kompetenzen vorgestellt.   […]