Beiträge aus der Ausgabe
03-12: Zukünfte von Arbeiten und Lernen.

Editorial

Eine auf Zukunft gerichtete Perspektive hat der deutschen Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung eine lange, große Vergangenheit. Die Hoffnung auf eine neue, bessere, sicher kommende Welt, ein fester Fortschrittsglaube war scheinbar unbrüchlich […]

Oskar Negt: Arbeit als Lebensbedürfnis

Das Problem der Arbeit in längerfristiger Entwicklungsperspektive wird gegenwärtig unter dem Titel: Krise der Arbeitsgesellschaft abgehandelt. Allerdings werden die Probleme der Arbeitsgesellschaft derart verzerrt, dass man von einer „unterschlagenen Wirklichkeit“ […]

Jana Trumann: Gar nicht so abwegig …

Ausgehend von einer Kritik an der zunehmenden Ökonomisierung von Lernen, will der Beitrag die Möglichkeit einer Subjektperspektive auf Lernen aufzeigen und damit einen Perspektivwechsel in der Betrachtung von Bildungsprozessen vorschlagen. […]