Beiträge aus der Ausgabe
02-13: Beruf und Studium.

Editorial

Angesichts von mehr als  50 Prozent eines Jahrgangs, die mittlerweile ein Studium beginnen, können Hochschulen nicht umhin, sich auch als Ort der (wissenschaftlichen) Berufsausbildung zu verstehen. Der Anteil von Studierenden […]

Andrä Wolter/Ulf Banscherus: Offene Hochschule

Einleitung Unter dem Begriff „Offene Hochschule“ werden seit einigen Jahren Programme und Maßnahmen subsumiert, Hochschulen in stärkerem Umfang für neue Zielgruppen, insbesondere für Berufstätige, zu öffnen. Das Spektrum der intendierten […]

Rita Meyer: Professionalisierung für moderne Beruflichkeit

Unter dem Druck der europäischen Bildungspolitik, die eine Arbeitsmarkt- und Beschäftigungsorientierung und eine höhere Durchlässigkeit von Bildungssystemen einfordert, bilden sich neue Qualifizierungswege und auch neue Lernortkooperationen heraus, die zu einer […]

Gerd Köhler: Soziale Kohäsion

„Eigentlich ist die Jugend das Alter der Pläne, Projekte und Fantasien. Aber für Millionen junger Europäer verliert die Zukunft gerade ihre Gestalt, wird etwas Graues, Hoffnungsloses.“ Mit diesen Worten hat […]

Bernd Kassebaum: Beruflichkeit und Fachlichkeit im Akkreditierungssystem

„Wird geprüft, ob das Kriterium des Akkreditierungsrates ‚Befähigung eine qualifizierte Beschäftigung aufzunehmen‘, durch die Hochschulen ausreichend operationalisiert wird?“ Mit dieser Frage endete ein Vortrag von Christiane Konegen-Grenier auf der ASIIN-Jahrestagung […]