Beiträge aus der Ausgabe
01-10: Die Bologna-Marionetten wehren sich.

Editorial

Die Bildungsstreiks 2009 haben zumindest eins gebracht: Es besteht Konsens über die Notwendigkeit einer Reform der Bachelor-Master-Struktur des Studiums. Bereits im Frühjahr 2009 hat die Hochschulrektorenkonferenz in ihrer Entschließung „Zum […]

Ulrich Teichler: Elite von Genies oder die Weisheit von Vielen

Baustellen und Reformansätze In der Bundesrepublik Deutschland sind im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts drei Richtungen von strukturellen Veränderungen des Hochschulsystems eindeutig erkennbar: * Größte Aufmerksamkeit zieht die Ende der […]

Rolf Dobischat: Am Ende Bologna – Bologna am Ende?

„Bologna“: eine Chiffre, die fürs große Ganze steht. Dieses große Ganze muss man sich aber noch einmal vergegenwärtigen, um nicht in die Falle der Verkürzung zu tappen. Wer „Bologna“ hört, […]

Andrä Wolter: Studieren, Arbeitsmarkt und Beruf

Einleitung Schon seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert wird die Entwicklung der Universitäten in Deutschland immer wieder von unterschiedlichen Einschätzungen und Debatten zum akademischen Arbeitsmarkt und zur Akademikerbeschäftigung begleitet (Titze 1990). […]

Gerd Köhler: Leitbild Demokratische und Soziale Hochschule

Überlegungen zu einem Projekt der Hans-Böckler-Stiftung Ausgangspunkte (1) Die „deregulierte Hochschule“, die „autonome Hochschule“, die unternehmerische Hochschule, die „Hochschulen im globalen Wettbewerb“ diese und andere „magic words“ bestimmen im Frühjahr […]